Mit meinem Hobby schlechte Zeiten überbrücken

Liebe Kursteilnehmer*innen, ich bin genauso traurig wie ihr, dass wir uns im Moment nicht sehen können, um gemeinsam mit den Kindern zu musizieren und eine gute Zeit zu verbringen. Das macht mich wirklich traurig. Aber da ich nicht betätigungslos zuhause sitzen möchte, habe ich mir überlegt wie ich mein Hobby, das Nähen, einsetzen kann, um diese schwierigen Zeiten zu überbrücken.

Und was liegt dann näher als schöne Gesichtsmasken zu nähen und diese Euch anzubieten. Individuell angefertigt, mit Liebe zum Detail. Überzeugt Euch selbst in meinem Shop.

Willkommen im Musikgarten – Silvia Cuesta

Kinder wenden sich gerne Musikinstrumenten zu. Sie finden besonders Freude daran, selbst Klänge zu erzeugen.

Empfindungen für den Grundschlag, den stetigen Puls im Musikstück sind der Ausgangspunkt für das gemeinsame Musizieren. Beim Kniereiter beispielsweise spürt das Kind im ganzen Körper die Regelmäßigkeit des Grundschlags in Verbindung mit dem Rhythmus der Sprache.

Finger- und andere Spiele zur Körpererfahrung helfen dem Kind, seinen eigenen Körper besser kennenzulernen und die feinmotorischen Bewegungen zu schulen.

Durch das ausdrucksvolle Sprechen von kindgerechten Versen wird das Kind motiviert seine Stimme zu hören und einzusetzen. Sprechverse dienen als wichtige Vorstufe zum Singen.

Eine der größten Freuden der Musik bringt die unbefangen, freie Bewegung des Körpers zur Musik, wenn wir Gefühle in Körperbewegung umsetzen.
Bewegung ist die Grundlage kindlichen Lernens. Rituale und Wiederholungen geben dem Kind Sicherheit und sind ein wichtiger Aspekt in allen Lernsituationen.